Claudine

Ausgesprochen wie man es schreibt, also ohne französischen Akzent, bin ich - Claudia Haimerl - Jahrgang 1961.

Ich war schon immer kreativ und bin 1996 bei der Aquarellmalerei gelandet. Seit dem entwickelte sich überraschend schnell meine phantasievolle Malerei.

Es wäre vermessen zu behaupten, meine Bilder hätten keinen gedanklichen Hintergrund. Fast jedes Bild hat seine eigene Geschichte, die ich meist für mich bewahre. Jeder soll seine eigene Interpretation finden oder beim Betrachten einfach abschalten und in die Welt der Phantasien eintauchen, etwas von der Fröhlichkeit und Unbeschwertheit im Herzen mitnehmen. Schwarz habe ich von der Farbpalette verbannt. Die Goldakzente leuchten sowieso, durch einmischen von Silber haben die Originale einen perlmuttartigen schimmernden Glanz, der je nach Lichteinfall das Bild zum Strahlen bringt.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Betrachten meiner Bilder.


Claudine-Unterschrift

 

Claudine-Collage